Beim ersten Beratungsgespräch findet eine gründliche Überprüfung des Ist-Zustands statt, um das allgemeine Wohlbefinden zu ermittelt.

Dazu gehören:

  • Gesundheitszustand (Risikofaktoren, Verletzungen, Familienanamnese)
  • Lebensstil (Schlafverhalten, Ernährungsgewohnheiten, Alkohol/ Genussmittelkonsum)
  • Bewegungserfahrungen (Testen gängiger Bewegungsmuster, berufsbedingte Bewegungen)
  • Leistungszustand (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination)
  • Berufliche Beanspruchung (Berufsbelastung, Arbeitsplatzhaltung, Stressbelastungen
  • Trainingserfahrungen (derzeit ausgeübte Sportarten, Erfahrungen mit Training/ Sport)
  • Ausrichten der Körperstatik, ganzheitlicher Ansatz (u.a. mit der Dorn-Methode)
  • Sanfte Korrektur von Fehlstellungen zur Regulierung des Gesamtsystems
  • Vorbereitung, Nachsorge und Eigenbehandlung-Selbsthilfeübungen

Durch sanftes ausstreichen der Muskeln werden Verspannungen entlang der Wirbelsäule gelockert. Die Vorgehensweise setzt den Antrieb, die den Körper wieder veranlassen sich selbst zu korrigieren. Ziel dieser Massagetechnik ist es, dadurch mehr Ausdauer im Alltag, im Job und im Sport zu erlangen.